Wikings Damen gewinnen in Linz!


Nach intensivem Sommertraining konnten es die Zellerinnen kaum erwarten, um endlich in die Saison zu starten. Leider gab es über den Sommer einige Abgänge, nun müssen die Wikings versuchen, diese Lücke mit jungen Spielerinnen aufzufüllen. 

Beide Teams starteten voll motiviert ins erste Drittel. Chancen gab es auf beiden Seiten. In der 12ten Spielminute verhinderte eine Linzer Spielerin ein Tor, so kam es zu einem Penalty auf Seiten der Zellerinnen. Der Captain Viki Fersterer verwandelten diesen souverän im gegnerischen Tor.

Mit diesem Spielstand wurden erstmals die Seiten getauscht.

Die Gegnerinnen versuchten noch mehr Druck auszuüben. In der 39ten Spielminute konnte Michi Weinrich endlich nach einem Freischlag das 2:0 erzielen.

Die Bergstädterinnen spielten schöne Kombinationen, doch es war die Heimmanschaft, die kurz nach Anpfiff den Anschlusstreffer erzielte. In der Minute 53. konnten die Linzerinnen ausgleichen. Ein harter Schlagabtausch auf beide Seiten folgte. Einen Fehlpass der Linzer Verteigung nutzte Simi Reitstätter eiskalt aus und knallte den Ball unter die Latte. Die Bergstädterinnen waren wieder in Führung, doch ein paar Sekunden vor Schluss kam es wieder zum Ausgleichstreffer.

In der Nachspielzeit wollten es die Zellerinnen mehr und so konnte Melli Höfler den Siegtreffer erzielen.

Die Zellerinnen können mit dem Auftakt zufrieden sein, sowohl die Defensiveleistung als auch die Offensiveleistung war gut, nur an der Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischem Tor muss in den nächsten Trainings gearbeitet werden.

Weiter gehts für die Damen am 13.10. auswärts in Villach gegen die Spielgemeinschaft Innsbruck/Villach. Auch die Herren starten in 2 Wochen wieder durch. Beim ersten Auswärtsspiel der 2. österr. Bundesliga geht es für die Wikings Herren nach Rum (Tirol).