Wikings Herren retten Heimsieg!

Nachdem der KAC letzte Woche nicht zum Spiel antrat, konnte man ohne Spiel 3 Punkte holen. Am heutigen Sonntag konnte man daher mit einem Sieg gegen den VSV II einen großen Schritt Richtung Final 4 machen.

Ohne Trainer Rathgeb und mit Spieler-Trainer Roman Reitstätter starteten die Wikings mit viel Druck und vielen Chancen in das erste Drittel. Leider konnte man sich im ersten Drittel mit nur einem Treffer vom Flügel Daniel Thurner belohnen.

In der folgenden Periode kamen die Zeller nur mäßig ins Spiel. Besonders als die Villacher in der Defensive auf eine 2-2-1 Aufstellung umstellten, wurde das Spiel immer ausgeglichener und so konntem beide Mannschaften einnetzen. Als es in der Mitte des Drittels zu einem Handgemenge kam, kassierten die Villacher eine Match-Strafe und die Wikinger mussten Reitstätter und Jauck auf die Bank schicken. Da man nur einen Torwart hatte, musste Ben Höfels, der keinerlei Erfahrung zwischen den Pfosten aufweisen konnte, diese Position einnehmen. Aufgrund einer herausragendenen Leistung der Unterzahl-Linie, musste der neue Tormann nur  zweimal eingreifen.

Das letzte Drittel begann mit zwei Toren der Kärntner. Die Zeller Mannschaft fand nach den beiden Treffern aber wieder zurück ins Spiel und so konnten Daniel Tonegatti und Alexander Obernosterer einnetzen.

Fazit: Nach einem guten ersten Drittel lies man im Zweiten nach und hätte den Sieg wegen unnötiger Aktionen fast noch verschenkt.